Logo Gefi Mini:

Nav Aktuell:
Nav Termine:
Nav Aks:
Nav Kontakte:
Nav Gleichstellung:
Nav Frau Mütze:
Nav Kaleidoskop:
Nav Links:
Nav Wir:
Nav Mail:





 



Hier gehts zur Frau MütZe Homepage!

Frau MütZe

*

Bild Top Aktuell:

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Germering:

Renate Konrad: Renate Konrad Renate Konrad

Rathaus Germering - Rathausplatz 1, 5. OG, 82110 Germering
Zimmer 507/508
Tel: 089 / 89419-107
Fax: 089 / 8 41 56 89
Email: gleichstellungsstelle@germering.de

Die Öffnungszeiten der Gleichstellungstelle sind:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr

Für eine persönliche Beratung bitte möglichst vorher Termin vereinbaren!


*



219. Leseabend der Germeringer FrauenInitiative, GeFI


In Gedenken an die großartige österreichische Schriftstellerin Marie v. Ebner-Eschenbach
Mittwoch, 25. Januar 2017 um 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek, Germering, Therese-Giehse-Platz
Veranstalterinnen: Arbeitskreis Kultur der GeFI Gleichstellungsstelle Germering und Stadtbibliothek

Aus Anlass des 101jährigen Todesjahres von Marie von Ebner Essenbach widmet sich der 219. Leseabend der Germeringer FrauenInitiative, GeFI am Mittwoch, 25.01.2016 um 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek Germering dem Schaffen der bedeutenden österreichischen Schriftstellerin. 1898 wurde sie mit dem höchsten zivilen Orden Österreichs, dem Ehrenkreuz für Kunst und Literatur, ausgezeichnet. Zwei Jahre später erhielt sie als erste Frau den Ehrendoktor der Universität Wien.
Bekannt wurde die adlige Autorin durch ihre zu Herzen gehenden, lebendigen Novellen und Erzählungen wie den Dorf- und Schlossgeschichten. Aber auch ihre zahlreichen Aphorismen werden noch immer gerne zu passender Gelegenheit zitiert. Ihr Roman "Das Gemeindekind" machten sie über die Grenzen weit bekannt. Während ihre Dramen und Theaterstücke in Vergessenheit gerieten, bleibt jedem Leser die Geschichte über den Jagdhund "Krambambuli" in Erinnerung, die wohl berühmteste Hundegeschichte im deutschsprachigen Raum. Zweimal wurde sie schon verfilmt.
Das Leseabend-Team gibt Einblicke in die Person von Marie von Ebner-Eschenbach und beleuchtet ihr Werk am Beispiel einer ausgewählten Erzählung, Aphorismen und einem Auszug aus ihrem bekannten Roman: "Das Gemeindekind".
Alle Frauen jeden Alters mit und ohne Literaturkenntnissen sind herzlich eingeladen.

Eintritt ist frei.
Information bei Brigitte Breidenbach,Tel. 089 844589, brbr@gebe.net

*



Beruflicher Wiedereinstieg - ja! Aber wie?

Neues Angebot der Servicestelle Frau und Beruf im Frau MütZe Germering


Die Servicestelle Frau und Beruf bietet Beratung, Coaching und Workshops für alle Fragen rund um das Thema Wiedereinstieg. Dieses Angebot wendet sich an Frauen, die nach einer Erwerbsunterbrechung wieder berufstätig sein wollen.
Zentrale Fragen zur beruflichen Neuorientierung oder Aus- und Weiterbildungen werden in der Servicestelle genauso geklärt wie die zur Erstellung von aktuellen Bewerbungsunterlagen oder zur Vereinbarkeit Familie-Beruf. Darüber hinaus bieten die regelmäßigen Foren mit aktuellen jobrelevanten Vorträgen einen guten Raum zum Austausch und Netzwerken mit anderen in ähnlicher Situation.

Geplante Termine:

Kompetenzworkshop von 09.00-13.00 Uhr

13.03.2017
17.03.2017
24.03.201

14.07.2017
17.07.2017
21.07.2017

Beratung und offene Sprechstunde von 09.00-13.00 Uhr
27.01.2017
06.03.2017
15.05.2017
19.06.2017
07.07.2017

Workshop "Im Vorstellungsgespräch überzeugen" von 09.00-13.00 Uhr
29.05.2017
02.06.2017

Im Workshop wird an zwei Vormittagen anhand unterschiedlicher Praxisübungen der Frage nachgegangen, über welche Fähigkeiten und Kompetenzen die Teilnehmenden verfügen. Es werden die eigenen Lernbiographien entdeckt und betrachtet. Über eine Selbsteinschätzung, die durch eine Fremdeinschätzung validiert wird, erfolgt die Erstellung eines individuellen Kompetenzprofils. Darüber hinaus thematisieren wir die Themen Ziele und Zielfindung.

Termine nur mit Anmeldung bei Frau Sabine Gerlach
089-720 199 12
sabine.gerlach@frau-und-beruf-net

*

DiskussionsWerkstatt für Malerinnen!

Wir sind Frauen, die selber malen und sich für Kunst interessieren. Wir arbeiten mit unterschiedlichen Techniken und in verschiedenen Stilrichtungen.

Was wir zusammen machen?

  • Wir zeigen uns gegenseitig unsere Bilder und sprechen darüber. Interessant sind dabei die verschiedenen Sichtweisen und Assoziationen zu einem Bild.
  • Wir sprechen über Themen, die uns interessieren. Jedes Mal gibt es ein "Thema des Tages", das entweder eine Teilnehmerin vorbereitet oder zu dem alle etwas beitragen.
  • Dazu schauen wir uns auch Bilder von bekannten KünsterInnen an.
  • Manchmal machen wir schnelle 5-Minuten-Skizzen.
  • Im Sommer gehen wir auch mal raus zum Malen in der Landschaft.
  • Wir tauschen unsere Erfahrungen über Maltechniken und Bildgestaltung aus.
  • Gelegentlich machen wir öffentliche Aktionen wie eine Ausstellung oder eine Veranstaltung.

    Auch Lust bekommen?

    Na dann: wir treffen uns einmal im Monat nach Absprache Informationen bei Hildegard Jacobs Tel. 089/8411696

    Einige unserer bisherigen Themen und Veranstaltungen:
  • Gründungstreffen der DiskussionsWerkstatt für Malerinnen 21.2.2008
  • Wir schauen genau hin und stellen Fragen an Bilder -Bildbesprechung
  • Abstraktion - Diskussion über Reproduktionen und eigene Skizzen
  • Farbe - Wirkung und Zusammenwirken, Diskussion und Bildbetrachtung
  • Malen im Freien - Treffen am Germeringer See
  • Wie komme ich zu Bildideen - und von der Idee zum Bild?
    Erfahrungsaustausch
  • Atelierbesuch bei Irene Wührl-Petry
  • Die Skizze - Schnelles Erfassen und Darstellen, 5-Minuten-Skizzen vor Ort
  • Malen mit Buntstiften - 2 Teilnehmerinnen stellen die Technik und eigene Bilder vor
  • Bewährte Bücher zu Maltechnik, Materialkunde und Bildgestaltung, Erfahrungsaustausch
  • Bilder zu Musik - Eine Teilnehmerin stellt ihre Bilder vor
  • Enkaustik - Malen mit Wachs, Eine Teilnehmerin stellt die Technik und eigene Bilder vor
  • Die Nacht - Diskussion über eigene Bilder und Reproduktionen
  • Das Portrait - Diskussion anhand eigener Bilder und Reproduktionen
  • Struktur - Diskussion anhand von Studien einer Teilnehmerin
  • Bildkomposition - Diskussion anhand von Fachliteratur, eigenen Bilder und Reproduktionen
  • Fenster - Text und Bild im Dialog, Vernissage und Lesung in der Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit der Schreibwerkstatt der Germeringer Fraueninitiative
  • Ich sehe was, was Du nicht siehst - Eine Bildbetrachtung der besonderen Art, Veranstaltung bei den Germeringer Frauentagen
  • Wasser aus Pinsel und Feder, Vernissage und Lesung in der Stadtbibliothek, in Zusammenarbeit mit der Schreibwerkstatt der Germeringer Fraueninitiative
  • Wetter, Wind und Wolken, Vernissage und Lesung in der Stadtbibliothek, in Zusammenarbeit mit der Schreibwerkstatt der Germeringer Fraueninitiative
  • Grünzeug in allen Farben, Vernissage und Malaktion in der Stadtbibliothek

    Wie es weiter geht? - Das können Sie mitgestalten!

    Wir freuen uns auf neue Teilnehmerinnen und ihre Ideen.


    *


    Das MütZe-Bladl!

    Viel Spaß beim Schmökern!

    MütZe-Bladl Ausgabe Herbst 2014

    *



  •  


    Letzte Änderung: Sonntag, 22. Januar 2017 um 19:35:45 Uhr